Technologie

#9-Euro-Ticket: Bundesverkehrsminister nennt Zeitplan pro Nachfolger

„9-Euro-Ticket: Bundesverkehrsminister nennt Zeitplan pro Nachfolger“

Dies 9-Euro-Ticket ist ein großer Klopper und dieser Nachfolger soll in Zukunft hören. (Bildquelle: IMAGO / aal.photo)

Welches passiert nachdem dem Vorgang des 9-Euro-Tickets? Sie Frage beschäftigt derzeit nicht nur viele Haushalte, die unter den stark gestiegenen Rühmen leiden und so viel günstiger mobil bleiben, sondern Neben… viele Volksvertreter, die unterschiedlichste Ideen pro die Nachfolge nach sich ziehen. Jener Bundesverkehrsminister hat nun kombinieren Prognose darauf gegeben, zu welchem Zeitpunkt frühestens mit einem Nachfolger pro dies 9-Euro-Ticket zu rechnen ist.

Nachfolger pro 9-Euro-Ticket nicht im September

Eins ist schon jetzt lukulent. Dies 9-Euro-Ticket wird nicht verlängert und dieser Nachfolger wird nicht schon im September 2022 starten. Stattdessen hat Bundesverkehrsminister Wissing gegensätzlich dieser Deutschen Verdichter-Geschäftsstelle gesagt, dass nachdem dem Vorgang des 9-Euro-Tickets vor allem in die Schluss gegangen wird. Man müsse sich besichtigen, welche Erfahrungen gemacht wurden, welche Rolle dieser Preis und dies einfache Handling spielen. Laut ihm wird in den Punkten viel gemutmaßt, freilich niemand weiß so wirklich Mitteilung (via Heise).

Laut Bundesverkehrsminister Wissing ist frühestens Finale 2022 freilich eigentlich Werden 2023 mit einem konkreten Nachfolger pro dies 9-Euro-Ticket in Deutschland zu rechnen. Erst im November 2022 sollen konkrete Fakten zum bisherigen 9-Euro-Ticket vorliegen, sodass hinaus Fundament dieser Informationen die nächsten Schritte durchgeführt werden können. Wissing will sicherstellen, dass sowohl die Länder denn Neben… dieser Bundeswehr dies die Gesamtheit bezahlen kann. Taktgesteuert darf dies neue Ticket nicht zu viel kosten, sonst wird es nicht genutzt.

Die Gesamtheit Informationen zum 9-Euro-Ticket:

Nachfolger pro 9-Euro-Ticket wird teurer

Lukulent ist jetzt schon, dass dieser Preis pro ein neues Ticket höher liegt. Hier gibt es verschiedene Erwägung von 29 Euro im Monat, 69 Euro im Monat oder 365 Euro im Jahr. Eins soll freilich bleiben: die einfache Nutzung im Nahverkehr. Fernerhin mit dem neuen Ticket soll man national im Nahverkehr gondeln können, ohne spezielle Vorplanung. Problemlos einsteigen und losfahren. Schon im Rahmen dieser Planung des 9-Euro-Tickets gab es deswegen viel Streit. Die gesteigerten Fahrgäste nach sich ziehen zudem die großen Zehren dieser Weg aufgedeckt.

Du willst keine News rund um Technologie, Games und Popkultur mehr verpassen?
Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns hinaus
Facebook
oder Twitter.

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"