>Bahnstreik 2021 News aktuell: Warnstreiks über 5 Tage geplant! GDL kündigt bundesweite Streiks an

„Bahnstreik 2021 News aktuell: Warnstreiks über 5 Tage geplant! GDL kündigt bundesweite Streiks an“

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) kündigte erneut einen bundesweiten Streik an. An diesem Samstag beginnt der Streik bei der Deutschen Bahn. Alle aktuellen News zum Bahnstreik 2021 hier.

Kunden der Deutschen Bahn müssen sich auf weitere Streiks einstellen. (Foto)

Kunden der Deutschen Bahn müssen sich auf weitere Streiks einstellen.
Bild: dpa

Kunden der Deutschen Bahn müssen sich erneut auf einen Streik einstellen. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) will die Tarifverhandlungen mit dem Unternehmen weiter vorantreiben und droht deshalb mit weiteren Arbeitskampfmaßnahmen.

Schon gelesen?Was verdienen Lokführer bei der Deutschen Bahn?

Bahnstreik 2021 News aktuell

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden, sobald es neue Informationen zu den geplanten Warnstreiks der Deutschen Bahn gibt.

Streik bei der Bahn beginnt Samstag – zunächst Güterverkehr betroffen

An diesem Samstag (17.00 Uhr) beginnt der Streik bei der Deutschen Bahn. Betroffen ist zunächst nur der Güterverkehr. Für mehr als drei Tage soll dort bis Mittwochfrüh die Arbeit ruhen, wie der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, am Freitag ankündigte. Ab Montag sollen dann auch die Kolleginnen und Kollegen im Personenverkehr in den Streik die Züge stehen lassen. Die Bahn geht davon aus, dass dann lediglich ein Viertel des Angebots im Fernverkehr gefahren werden kann.

Mehrere Wirtschaftsverbände kritisierten die Arbeitskampfaktion der Gewerkschaft im Güterverkehr. „Die deutsche Wirtschaft versucht gerade erst nach der Corona-Pandemie Fuß zu fassen“, teilte etwa die Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) am Freitag mit und rief die GDL auf, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.
Es ist bereits der zweite Streik der Gewerkschaft im laufenden Tarifkonflikt. Von den Arbeitsniederlegungen in der vergangenen Woche waren Millionen Reisende betroffen. GDL-Chef Weselsky wies Kritik am eigenen Vorgehen am Freitag zurück: „Es ist nicht das Ziel der Eisenbahnerinnen und Eisenbahner in Deutschland, den Eisenbahnverkehr lahm zu legen“, sagte er. „Sondern es ist das Ziel, bessere Einkommen zu erreichen, die Kleinstrente zu schützen.“

GDL ruft zu Streik im Bahnverkehr von Samstag bis Mittwoch auf

Die Lokführergewerkschaft GDL ruft zum Streik bei der Deutschen Bahn von Samstag bis kommende Woche Mittwoch auf. Ab Samstag soll zunächst der Güterverkehr bestreikt werden, ab Montag treffe es dann auch den Personenverkehr, sagte Gewerkschaftschef Claus Weselsky am Freitag in Berlin.

GDL-Pressekonferenz am Freitag: Lokführergewerkschaft will sich zu weiterem Vorgehen äußern

Nach dem Streik bei der Deutschen Bahn will sich die Lokführergewerkschaft GDL an diesem Freitag zum weiteren Vorgehen äußern. Sie hatte in den vergangenen Tagen mit einem zweiten Streik gedroht. Gewerkschaftschef Claus Weselsky will sich nun bei einer Pressekonferenz (11.00 Uhr) in Berlin äußern. „Bisher liegt kein verhandelbares Angebot vor, eine gütliche Lösung scheint nicht in Sicht“, hieß es am Donnerstag in der Ankündigung.

Nächster Bahnstreik soll eher angekündigt werden

Die Gewerkschaft hatte in der vergangenen Woche zwei Tage lang große Teile des Bahnverkehrs lahmgelegt. Sie kämpft für mehr Geld und bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten. Dabei konkurriert sie mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft. Der erste Streik war für die Fahrgäste 15 Stunden vor Beginn angekündigt worden. Weselsky hatte am Dienstag versichert, früher als beim ersten Mal über den Streikbeginn zu informieren.

Bahn: GDL soll auf weitere „Ferienstreiks“ verzichten

Die Deutsche Bahn hat die Lokführergewerkschaft GDL erneut aufgefordert, die Tarifverhandlungen wieder aufzunehmen. Lösungen könnten zum Greifen nahe sein, sagte eine Sprecherin. „Daher rufen wir die GDL auf, auf weitere Ferienstreiks zu verzichten und endlich seriös zu verhandeln.“ Es sei nicht die Zeit für permanente Konfrontation zulasten der Kunden. „Der GDL geht es um etwas anderes als um Lösungen“, sagte die Sprecherin. „Die GDL will bei der Bahn in Bereiche, in der sie bislang kaum Mitglieder hat und es bereits Tarifverträge mit der EVG gibt.“

GDL erneuert Streikdrohung bei der Deutschen Bahn

Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen weiterhin einen Streik befürchten. Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) erneuerte die Drohung mit einem Arbeitskampf am Dienstag. Vor Mitgliedern sagte der Vorsitzende Claus Weselsky vor der Bahn-Zentrale in Berlin: „Ihr wisst, dass wir dieses letzte Mittel wieder zum Einsatz bringen müssen, wenn das Management, unterstützt vom Eigentümer, sich weiter so verhält.“
Eine Schlichtung lehnte der Gewerkschaftschef ab. Mit der Schlichtung im vergangenen Herbst sei „die letzte Patrone“ verschossen worden. „Was hier stattfindet, ist nicht zu schlichten.“ Weselsky warf dem Management auch vor, die Betriebsrenten kürzen zu wollen. Die Bahn weist das zurück.
Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
fka/news.de/dpa

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Wirtschaft lesen möchten, können Sie unsere Wirtschaft kategorie besuchen.

Quelle

Check Also

#"Anne Will"-Ausfall am 17.10.2021: TV-Pause! Wann kehrt die Moderatorin zurück?

„"Anne Will"-Ausfall am 17.10.2021: TV-Pause! Wann kehrt die Moderatorin zurück?“ Wer sich auf eine neue …

#Donald Trump: Radikal verändert! So sieht der Ex-Präsident nicht mehr aus

„Donald Trump: Radikal verändert! So sieht der Ex-Präsident nicht mehr aus“ Seit gut zehn Monaten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.