#Golden Globes 2021: Netflix hat die Nase vorn! Alle Gewinner auf einen Blick

„Golden Globes 2021: Netflix hat die Nase vorn! Alle Gewinner auf einen Blick“

Die Golden Globes geben meist schon Hinweise auf die Oscars. Zu den Gewinnern der 78. Verleihung gehören „Nomadland“ und „Borat Subsequent Moviefilm“. Die Deutsche Helena Zengel geht leer aus. Alle Gewinner hier im Überblick.

Die 78. Verleihung der Golden Globe Awards fand am 28. Februar 2021 in Beverly Hills statt. (Foto)

Die 78. Verleihung der Golden Globe Awards fand am 28. Februar 2021 in Beverly Hills statt.
Bild: picture alliance/dpa/Invision | Chris Pizzello

Das Road-Movie „Nomadland“ von Regisseurin Chloé Zhao hat den Golden Globe als bestes Filmdrama gewonnen. Das gab der Verband der Auslandspresse in der Nacht zum Montag bekannt. Zhao holte für den Film auch die Regie-Trophäe, erst als zweite Frau in der Geschichte der 1944 erstmals vergebenen Auszeichnung. Sie erzählt in dem auf einem Sachbuch basierenden Film die Geschichte einer 60-Jährigen, die sich nach dem Tod ihres Mannes mit prekären Jobs über Wasser hält und als moderne Nomadin im Wohnwagen durch die USA zieht.

„Nomadland“ und „Borat“-Fortsetzung gewinnen bei den Golden Globes 2021

In der Komödien-Sparte siegte die bissige Gesellschaftssatire „Borat Subsequent Moviefilm“ (dt.: Borat Anschluss Moviefilm) mit dem britischen Komiker Sacha Baron Cohen, der auch den Globe als bester Hauptdarsteller in einer Komödie erhielt. Wie schon 2006 war der Brite durch die USA gereist, kam mit Menschen ins Gespräch und verwickelte sie in mitunter komische oder auch entlarvende Situationen. Sein erster „Borat“-Auftritt hatte ihm ebenfalls die Trophäe eingebracht.

Deutsche Golden-Globe-Hoffnung Helena Zengel geht leer aus

Die zwölfjährige Deutsche Helena Zengel ging bei der Verleihung leer aus. Sie war in der Sparte «Beste Nebendarstellerin» für den Western „Neues aus der Welt“ nominiert gewesen. Die Schülerin hatte die Preisvergabe in einer Live-Schalte aus Berlin mitverfolgt. Die Trophäe ging an Jodie Foster (58) für ihre Nebenrolle in dem Polit-Thriller „The Mauritanian“.

„The Crown“ als großer Abräumer des Abends

In den Serien- und Fernsehfilm-Kategorien war die britische Königshaus-Serie „The Crown“ mit vier Preisen der große Abräumer des Abends. Auszeichnungen gab es als beste Dramaserie, für Josh O’Connor als Prinz Charles in der besten männlichen Drama-TV-Rolle, für Emma Corrin als Prinzessin Diana in der gleichen weiblichen Kategorie und für Gillian Anderson, die Margaret Thatcher verkörperte und dafür den Globe für die beste TV-Nebenrolle gewann.
Die Serie läuft beim Streaminganbieter Netflix, einem der großen Gewinner der Verleihung. Mit „Das Damengambit“ hat der Dienst auch die beste Miniserie des Jahres im Angebot. Anya Taylor-Joy spielt darin ein Schachgenie und gewann dafür den Preis als beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie. In beiden Kategorien ging damit das von Maria Schrader als Regisseurin inszenierte deutsche Drama „Unorthodox“ mit Shira Haas in der Hauptrolle leer aus. Beste Comedy-Serie wurde „Schitt’s Creek“, eine warmherzige kanadische Reihe, die bereits bei den Emmys in diesem Jahr eine Rekordzahl an Auszeichnungen einfuhr.

Netflix hat die Nase vorn

Ebenfalls bei Netflix laufen „I Care a Lot“, deren Hauptdarstellerin Rosamund Pike als betrügerische Anwältin den Preis für die beste weibliche Hauptrolle in einer Komödie gewann, und „Ma Rainey’s Black Bottom“, für den Hauptdarsteller Chadwick Boseman posthum ein halbes Jahr nach seinem Krebstod im August als bester Schauspieler in einem Drama ausgezeichnet wurde. Seine Witwe Taylor Simone Ledward nahm unter Tränen den Golden Globe entgegen.
US-Schauspielerin und Sängerin Andra Day (36), die in „The United States vs. Billie Holiday“ die Jazz-Sängerin Billie Holiday verkörpert, wurde zur besten Drama-Darstellerin gekürt.

Golden Globe-Verleihung 2021 fand virtuell statt

Wegen der Corona-Pandemie lief die Gala diesmal weitgehend virtuell ab, die Nominierten wurden von Standorten in aller Welt zugeschaltet. Die Komikerinnen Tina Fey und Amy Poehler moderierten die Zeremonie von getrennten Bühnen in Kalifornien und New York aus.
Die Golden Globes wurden in Beverly Hills und New York zum 78. Mal vergeben. Über die Auszeichnungen des Verbands der Auslandspresse (HFPA) in 25 Film- und Fernsehkategorien entscheiden nur knapp 90 internationale Journalisten, die seit langem in Hollywood arbeiten. In diesem Jahr hatte es für die intransparenten Mitgliedschaftskriterien Kritik an dem Verband gegeben. Außerdem seien die Juroren ausschließlich weiß, hatte die „Los Angeles Times“ im Vorfeld berichtet. Während der Verleihung versprachen mehrere Mitglieder der HFPA, dass künftig auch Schwarze aufgenommen würden. Bei den Oscars stimmen mehr als 9.000 Filmschaffende ab. Die Academy Awards sollen am 25. April vergeben werden.

Golden Globe Nominierungen und Gewinner 2021 im Überblick

Welche TV- und Leinwandproduktionen konnten sich in diesem Jahr Hoffnungen auf einen Golden Globe machen? Das sind die Gewinner der „Golden Globe“-Verleihung 2021:
Sparte Film

Kategorie Nominierungen Preisträger
Bester Film – Drama The Father
Mank
Nomadland
Promising Young Woman
The Trial of the Chicago 7
Nomadland
Bester Film – Komödie oder Musical Borat Subsequent Moviefilm
Hamilton
Music
Palm Springs
The Prom
Borat Subsequent Moviefilm
Beste Regie Emerald Fennell / Promising Young Women
David Fincher / Mank
Regina King / One Night in Miami
Aaron Sorkin / The Trial of the Chicago 7
Chloé Zhao / Nomadland
Chloé Zhao (Nomadland)
Bester Hauptdarsteller – Drama Riz Ahmed
Chadwick Boseman
Anthony Hopkins
Gary Oldman
Tahar Rahim
Chadwick Boseman (Ma Rainey’s Black Bottom)
Beste Hauptdarstellerin – Drama Viola Davis
Andra Day
Vanessa Kirby
Frances McDormand
Carey Mulligan
Andra Day (The United States vs. Billie Holiday)
Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical Sacha Baron Cohen
James Corden
Lin-Manuel Miranda
Dev Patel
Andy Samberg
Sacha Baron Cohen (Borat Subsequent Moviefilm) 
Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical Maria Bakalova
Kate Hudson
Michelle Pfeiffer
Rosamund Pike
Anya Taylor-Joy
Rosamund Pike (I Care a Lot)
Bester Nebendarsteller Sacha Baron Cohen
Daniel Kaluuya
Jared Leto
Bill Murray
Leslie Odom Jr.
Daniel Kaluuya (Judas and the Black Messiah)
Beste Nebendarstellerin Glenn Close
Olivia Colman
Jodie Foster
Amanda Seyfried
Helena Zengel
Jodie Foster (The Mauritanian)
Bestes Filmdrehbuch Emerald Fennell / Promising Young Women
Jack Fincher / Mank
Aaron Sorkin / The Trial of the Chicago 7
Christopher Hampton + Florian Zeller / The Father
Chloé Zhao / Nomadland
Aaron Sorkin (The Trial of the Chicago 7) 
Beste Filmmusik Alexandre Desplat / The Midnight Sky
Ludwig Göransson / Tenet
James Newton Howard / News of the Wordl
Atticus Ross + Trend Reznor / Mank
Jon Batiste + Atticus Ross + Trent Reznor / Soul
Trent Reznor, Jon Batiste, Atticus Ross (Soul)
Bester Filmsong „Fight For You“ (Judas and the Black Messiah)
„Hear My Voice“ (The Trial of the Chicago 7)
„Io Sì (Seen)“ (The Life Ahead)
„Speak Now“ (One Night In Miami)
„Tigress & Tweed“ (The United States vs Billie Holiday)
Io sì (Seen) – The Life Ahead
Bester fremdsprachiger Film Der Rausch (Dänemark)
Du hast das Leben vor dir (Italien)
Wir beide (Frankreich)
Minari (USA)
La Llorona (Frankreich / Guatemala)
Minari
Bester Animationsfilm The Croods: A New Age
Onward
Over The Moon
Soul
Wolfwalkers
Soul
Lebenswerk – Cecil B. deMille Award Jane Fonda 

Sparte Fernsehen

Kategorie Nominierungen Preisträger
Beste Serie – Drama The Crown
Lovecraft Country
The Mandalorian
Ozark
Ratched
The Crown 
Beste Serie – Komödie oder Musical Emily in Paris
The Flight Attendant
The Great
Schitt’s Creek
Ted Lasso
Schitt’s Creek
Bester Serien-Hauptdarsteller – Drama Jason Bateman
Josh O’Connor
Bob Odenkirk
Al Pacino
Matthew Rhys
Josh O’Connor 
Beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama Olivia Colman
Jodie Comer
Emma Corrin
Laura Linney
Sarah Paulson
Emma Corrin
Bester Serien-Hauptdarsteller – Komödie oder Musical Don Cheadle
Nicholas Hoult
Eugene Levy
Jason Sudeikis
Ramy Youssef
Jason Sudeikis (Ted Lasso)
Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical Lily Collins
Kaley Cuoco
Elle Fanning
Jane Levy
Catherine O’Hara
Catherine O’Hara (Schitt’s Creek)
Beste Mini-Serie oder TV-Film Normal People
The Queen’s Gambit
Small Axe
The Undoing
Unorthodox
The Queen’s Gambit 
Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film Bryan Cranston
Jeff Daniels
Hugh Grant
Ethan Hawke
Mark Ruffalo
Mark Ruffalo (I know this much is true) 
Beste Hauptdarstellerin – Mini-Serie oder TV-Film Cate Blanchett
Daisy Edgar-Jones
Shira Haas
Nicole Kidman
Anya Taylor-Joy
Anya Taylor-Joy (Das Damengambit)
Bester Nebendarsteller – Serie, Mini-Serie oder TV-Film John Boyega
Brendan Gleeson
Daniel Levy
Jim Parsons
Donald Sutherland
John Boyega (Small Axe) 
Beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film Gillian Anderson
Helena Bonham Carter
Julia Gardner
Annie Murphy
Cynthia Nixon
Gillian Anderson (The Crown)
Lebenswerk – Carol Burnett Award Norman Lear

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.
loc/news.de/dpa

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, vergessen Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen. Folgen Sie uns auch in Google News, klicken Sie auf den Stern und wählen Sie uns aus Ihren Favoriten aus.

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Medien lesen möchten, können Sie unsere Sozialen Medien kategorie besuchen.

Quelle

Check Also

#Gerd Ruge ist tot: Trauer um Reporter-Legende! Langjähriger ARD-Korrespondent verstorben

„Gerd Ruge ist tot: Trauer um Reporter-Legende! Langjähriger ARD-Korrespondent verstorben“ Nach dem Zweiten Weltkrieg war …

#"PUR+" am Samstag bei ZDF verpasst?: Wiederholung des Kindermagazins online und im TV

„"PUR+" am Samstag bei ZDF verpasst?: Wiederholung des Kindermagazins online und im TV“ Am Samstag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.