Wirtschaft

#Lidl reagiert gen extreme Hamsterkäufe: Knallhart-Reglementieren beim Discounter! DIESE Lebensmittel werden rationiert

„Lidl reagiert gen extreme Hamsterkäufe: Knallhart-Reglementieren beim Discounter! DIESE Lebensmittel werden rationiert“

Aufgrund von Hamsterkäufen zieht Lidl nun verdongeln Schlussstrich. Dieser Discounter rationiert nun bestimmte Lebensmittel. Kund:medial können wenige Produkte nur noch in handelsüblichen Mengen kaufen. Zu Engpässen soll es hinwieder nicht kommen.

Der Discounter Lidl verkauft bestimmte Lebensmittel nur noch in haushaltsüblichen Mengen. (Foto)

Dieser Discounter Lidl verkauft bestimmte Lebensmittel nur noch in haushaltsüblichen Mengen.
Zeichnung: picture alliance/dpa/ZUMA Wire | Lorenzo Carnero

Kein Funke in deutschen Supermarktregalen: Dieses Zeichnung ist in Deutschland ohne Rest durch zwei teilbar Wirklichkeit. Strecke Öl, Toilettenpapier oder Mehl sind regelrecht Mangelware. Denn viele Kund:medial nach sich ziehen Besorgnis vor Engpässen, nachdem die russische Militär die Ukraine angriff. Nun will Lidl gegensteuern und reagiert gen die Situation.

Leere Regale wegen Hamsterkäufen: Lidl rationiert jetzt DIESE Lebensmittel

Dieser Discounter Lidl erklärte oppositionell „Echo24„, dass er nun Lebensmittel rationieren will. „Da bestimmte Warengruppen, etwa Speiseöl und Konserven, derzeit sehr stark nachgefragt werden, verschenken wir selbige Produkte in allen Filialen nur in haushaltsüblichen Mengen ab.“ Es kann hinwieder sein, dass wenige Produkte zeitweilig nicht mehr verfügbar sind. Dasjenige Handelsunternehmen beruhigte hinwieder taktgesteuert, dass jeder seine Waren in seiner Filiale bekommen soll. „Die Warenversorgung in den Filialen unserer Handelssparten ist im Prinzip sichergestellt.“ Lidl tausche sich mit Logistikern und Lieferanten aus, um Kunden und Kundinnen weiterhin Produkte offerieren zu können.

Droht jetzt ein Lebensmittelengpass?

Generell muss nicht mit einer Lebensmittelknappheit in Deutschland gerechnet werden, sagte jener Deutschen Lebensmittelhandel e.Vanadium. (BVLH) oppositionell jener „Tagesschau„. Dass wenige Produkte derzeit nicht mehr in den Regalen stillstehen, hat mit den Hamsterkäufen zu tun. So gesehen rät jener Handelsverband Lebensmittel (BVLH) eindringlich, nur in haushaltsüblichen Mengen einzukaufen. Wer von einem Produkt zu viel kauft, geprägt damit die gesamte Wertschöpfungskette negativ. Denn die Waren können weder noch so schnell nachgeliefert und produziert werden.
Schon gelesen?Discounter erhoben Preise! DIESE Produkte sind ab Montag noch teurer
Nachsteigen Sie News.de schon für Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Leiter zur Redaktion.
bos/loc/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"