Wer an preisgünstige Handys denkt, hat sofort Marken im Kopf, die aus China kommen. Doch es geht auch anders, wie Motorola zeigt. Das neue Moto G60s des Kult-Herstellers ist so gut ausgestattet, dass es die ohnehin schon umkämpfte Mittelklasse ordentlich durchrütteln könnte.

Ob Realme, Oppo oder natürlich der neue Spitzenreiter Xiaomi: Mit ihrer aggressiven Preisstrategie haben China-Hersteller die Smartphone-Welt im Sturm erobert. Traditionsmarken wie etwa Motorola sind hingegen ins Hintertreffen geraten. Mit dem Moto G60s hat der Kult-Hersteller jetzt aber ein Smartphone in petto, um zum Gegenschlag auszuholen.

Was macht das Moto G60s so attraktiv?

Auch optisch muss sich das Moto G60s nicht verstecken. Bild: Motorola.

Zum Preis von 249 Euro bietet das Moto G60s eine Ausstattung, die sich sehen lassen kann. Zu den Highlights gehören:

  • 6,8-Zoll-Display (LCD, 2.460 x 1.080 Pixel, 120 Hz)
  • Acht-Kern-Prozessor (MediaTek Helio G95) mit bis 2,05 GHz
  • 4 GB RAM
  • 128 GB Speicher (erweiterbar)
  • Vierfach-Kamera: 64 MP (f/1,7) + 8 MP (f/2.2) + 5 MP (f/2.4) + 2 MP (f/2.4)
  • 16-MP-Frontkamera
  • 5.000-mAh-Akku (Schnellladen mit 50 Watt, passendes Netzteil enthalten)
  • Wasserabweisendes Design nach IP52

So viel Ausstattung gibt es für 249 Euro selten. Insbesondere das 120-Hz-Display, der erweiterbare Speicher in Höhe von 128 GB und der große 5.000-mAh-Akku sind bemerkenswert – zumal das Moto G60s auch noch ein passendes Netzteil im Lieferumfang beinhaltet, worauf viele teurere Geräte aktuell verzichten müssen. Was hingegen fehlt, ist zum Beispiel ein OLED-Display und 5G. Aber zu diesem Preis ist das vielleicht etwas zu viel verlangt.

Weitere interessante Smartphone-Schnäppchen gibt es im Video

Motorola-Handy derzeit ausverkauft

Noch in diesem Monat soll das Moto G60s erhältlich sein, heißt es bei Caschys Blog. Auf Motorolas Webseite ist das Handy aber bereits gelistet. Interessant dürfte werden, wie die Konkurrenz reagiert. Denkbar ist, dass Realme, Xiaomi und Co. reagieren und an der Preisschraube drehen – Handy-Käufer würde es freuen.