Karriere

#Reifeprüfung später holen: Morgens schuften, abends büffeln

„Reifeprüfung später holen: Morgens schuften, abends büffeln“

In Deutschland gibt es vielfältige Möglichkeiten, dies Reifeprüfung nachzuholen. Nachher dieser Arbeit ein Abendgymnasium zu kommen ist eine davon, dieser Kapitalaufwand ist jedoch immens. Lohnen sich 30 Zahlungsfrist aufschieben Schulhaus pro Woche nachher dem normalen Werktag?

Eric Döring und Monika Neupert sind 23 Jahre Altbier, Monika ist Arzthelferin, Eric arbeitet im Kontext einem Airbus-Zulieferer in dieser Fortgang. Zweierlei sind quasi zufrieden in ihrem Job – trotzdem wollen sie mehr: dies Reifeprüfung. Eric und Monika sind Schüler am Abendgymnasium Leipzig.

Dasjenige Reifeprüfung nachzuholen ist strikt: Drei Jahre dauert die Schulhaus, etwa 30 Zahlungsfrist aufschieben pro Woche möglich sein pro Kurszeiten, Hausaufgaben und Lernen drauf. Wer wie Eric und Monika nebenbei noch berufstätig ist, kommt schnell hinauf insgesamt 70 Zahlungsfrist aufschieben Arbeits- und Schulzeit. Dasjenige Privatleben leidet immens darunter. Warum tun sie sich dies an?
Plötzlich erwachsen
Monika hat mit 16 Jahren ihre Schule begonnen, war mit 19 fertig und begann ihre Arbeit wie Arzthelferin. Die Gesamtheit ging sehr schnell und plötzlich war sie erwachsen, hatte eine 38,5-Zahlungsfrist aufschieben Woche und die Panorama hinauf 47 heftige Menstruationsblutung Jahre im gleichen Metier. Nachher nur eineinhalb Jahren wurde ihr lukulent, dass sie dieser Job nicht ihr Leben weit eintragen würde. Sie bekam Lust hinauf ein Studium, doch hierfür fehlte ihr dies Reifeprüfung.

Obwohl sie voll hinter ihrer Turnier steht, nochmal die Schulhaus zu kommen, scheint sie hin- und hergerissen wenn sie via ihre Arbeit spricht. «meine Wenigkeit liebe meinen Job, jedoch ich wollte irgendwas Neues zeugen, mich verändern.» Sie informierte sich via die Möglichkeiten, dies Reifeprüfung nachzuholen und entschied sich pro die VHS. «meine Wenigkeit habe mir gesagt: Wenn dies was auch immer nicht so wird, wie du es dir vorgestellt hast, hast du immer noch deinen Job – dir kann quasi nichts vorbeigehen.»
Wechselnde Orte, gleiche Arbeit
Verwandt war es wenn schon im Kontext Eric. Mit 19 Jahren schloss er seine Schule ab, begann im Kontext Airbus zu funktionieren. «meine Wenigkeit war dann viel im Ausland und merkte schnell, die Standorte wechselten, jedoch die Arbeit blieb immer gleich.» Gleichwohl Eric informierte sich via Studienmöglichkeiten, um professionell avancieren zu können. Doch dann wechselte er von dieser Realität in die Theorie und hatte plötzlich wieder mehr Spaß an dieser Arbeit. Dasjenige Reifeprüfung macht er trotzdem, aus Ehrgeiz. «Dasjenige zieh ich durch solange bis zum Finale, sonst hätte ich dies Gefühl, mein vorhergehendes Leben aufgegeben zu nach sich ziehen», meint Eric. Doch welches er dann mit dem Studienberechtigung macht, weiß er noch nicht.

Monika dagegen hat klare Ziele: Ab nächsten warme Jahreszeit will sie studieren, Studienrichtung Medizinmanagement. Wenn Monika via ihre Studienpläne spricht, ist ihre Vorfreude hinauf den neuen Lebensabschnitt spürbar. Sie möchte ein duales Studium beginnen, in Folge dessen taktgesteuert funktionieren und studieren. «meine Wenigkeit möchte nicht irgendwann einmal bereuen, es nie ausprobiert zu nach sich ziehen. Wenn auch es nicht klappt, hab ich es zumindest versucht», erklärt Monika ihre Gründe pro den radikalen Schnittwunde in ihrem Leben. Sie fühlt sich wohl mit ihren Plänen und dieser Panorama hinauf viel Neues.
50 von Hundert Abbrecher
Doch die Vorfreude ist dies eine, dem im Gegensatz zu steht dieser enorme Kapitalaufwand: Zweierlei Schüler sagen heute, nur kurz fünf Monate vor den Abiturprüfungen, dass sie den Schrittgeschwindigkeit an die VHS nicht noch einmal möglich sein würden. «Du hast keine Zeit pro Freunde», erzählt Monika. «Entweder du erhältst dein soziales Umfeld kerzengerade, dann ist jedoch wenn schon die schulische Leistung gemäß schlecht oder du konzentrierst dich nur hinauf die Schulhaus, jedoch dann bricht dieser soziale Zweig weg.»

Dasjenige weiß wenn schon Heide Wesemann, die Schulleiterin. «In dieser Regel schaffen 50 von Hundert dies Reifeprüfung. Dasjenige klingt gemein und dies ist wenn schon eine Zahl, via die sich niemand freut, jedoch dies ist die generelle Quote im Kontext Abendgymnasien», erklärt Wesemann. Die Leistungsanforderungen seien nun mal sehr hoch. Dazu kommt, dass die Erwachsenen die schulischen Ansprüche nicht mehr gewöhnt seien. Wer vor via zehn Jahren seinen Realschulabschluss gemacht hat, hat große Probleme, wieder in den Lernalltag rein zu kommen.
Widerwille des hohen Aufwands seien nachher ihrer eigenen Erleben die berufstätigen Schüler die Besten, sagt Wesemann. «Die Angstfächer am Abendgymnasium sind Mathe und englische Sprache – hierfür funktionieren die meisten wie wahnsinnig», weiß die Schulleiterin. Neben Metier und Englischvokabeln bleibt jedoch kaum Zeit pro Erholung.
«Man kommt mittlerweile mit wenig Schlaf aus. Und wenn dieser Leistungsdruck weg fällt …», Eric stockt. «Fällt man ein Stück mit», ergänzt Monika den Sprung. Die beiden verstehen sich sehr gut, dies Zusammengehörigkeitsgefühl ist verwandt wie an normalen Tagesschulen. «Es ist ein ganz wichtiger Hinsicht, dass wir die sozialen Kontakte an dieser Schulhaus nach sich ziehen», findet Monika. «Wenn ich meine Freunde hier nicht hätte, würde ich dies nicht Erdulden. Da würde ich möglich sein!»
Wieder 14 Jahre Altbier
Im erwachsenen Herbst des Lebens noch einmal Schüler zu sein, ist ein seltsames Gefühl. Eric und Monika sagen, dass sie sich hinauf verdongeln Schlaghose wahrnehmen wie 14-Jährige, sowie sie im Klassenraum Sitzgelegenheit nehmen. «Man fühlt sich wie ein Vorleger Junge», erzählt Eric, «man quatscht, schreibt Zettelchen … man verliert sofort jegliche Respektsperson.»
Viele neue Lehrer nach sich ziehen ihre Schwierigkeiten mit den erwachsenen Schülern. «Zum Paradigma ist es ein ungeschriebenes Recht, dass keine Hausaufgaben zum nächsten Tag aufgegeben werden, weil dies nicht zu schaffen ist. Sowas zu tun sein neue Lehrer zuvorderst lernen», ist Monikas Erleben. Hausaufgaben gibt es normalerweise nur am Wochenende und selbst da sind die meisten Lehrer nachsichtig.
Sowohl Eric wie wenn schon Monika waren schon multipel an dem Zähler, an dem sie verlassen wollten. «Dasjenige ist jedes Jahr vor Weihnachten bisher dieser Sachverhalt gewesen, wenn schon heuer», sagt Monika. In dieser Zeit sei immer sehr viel zu tun, Klausuren, Tests, Referate – und die Welt drumherum genießt den Advent. Daraus entstehe ein enormes Frustpotential. Derbei geht es im neuen Jahr erst richtig los: Im vierter Monat des Jahres stillstehen die Abiturprüfungen an – eine letzte große Hürde, die geschafft werden muss. «Dieser Höhe kommt immer näher, jedoch die Motivation bleibt tief», sagt Monika.
Trotzdem sind zweierlei zufrieden mit dem bisherigen Bildungsweg. «meine Wenigkeit bin quasi ganz glücklich, dass ich dies Reifeprüfung nicht mit 19 gemacht habe», findet Eric. Monika stimmt ihm zu: «Vorweg man sich durch die drei Jahre Oberstufe quält, sollte man es besser sein lassen.» Es gebe schließlich genug Möglichkeiten dies Reifeprüfung oder Fachhochschulreife nachzuholen. Dann lerne man ganz andersartig wie in dieser Tagesschule, denn wer dies Reifeprüfung später nachher holt, tut dies nur pro sich. Und pro seine Träume.
rzf/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"