> Seitensprung: Wie kommt man einem Fremdgeher auf die Schliche?


Seitensprung: Wie kommt man einem Fremdgeher auf die Schliche? „

Wie die Untreue-Studie aus dem Jahr 2020 zeigt, war bereits jeder Zweite der Befragten bereits einmal untreu oder in Versuchung.

Pixabay.com © sasint CCO Public Domain Herrscht plötzlich Flaute im Bett, kann ein Seitensprung Schuld an der vermeintlichen sexuellen Unlust des Partners sein. (Foto)

Pixabay.com © sasint CCO Public Domain Herrscht plötzlich Flaute im Bett, kann ein Seitensprung Schuld an der vermeintlichen sexuellen Unlust des Partners sein.
Bild: Pixabay.com © sasint CCO Public Domain

Frisch verliebt sehen wir die Welt um uns herum rosarot. Von Fehlern an Partner oder Partnerin gibt es keine Spur. Im Laufe der Beziehung hält jedoch der Alltag Einzug. Die scheinbar fehlerlose Fassade bröckelt und langsam werden Macken oder nervige Eigenarten am Gegenüber sichtbar. Während sich die einen mit Elan in die Beziehungsarbeit stürzen, suchen andere den leichteren Weg. Sie flirten mit anderen Frauen oder Männern und betrügen ihre Partner. Hierbei handelt es sich um einen gravierenden Vertrauensbruch, der im Fall einer Scheidung teilweise sogar rechtliche Konsequenzen nach sich zieht.

Welche Anzeichen deuten auf ein Fremdgehen in der Beziehung hin?

Wie die Untreue-Studie aus dem Jahr 2020 zeigt, war bereits jeder Zweite der Befragten bereits einmal untreu oder in Versuchung. Obgleich das nicht zwangsläufig bedeutet, dass auch jede zweite Beziehung gefährdet ist, zweifeln Männer und Frauen teilweise an der Treue ihrer Partner. Diese Zweifel verstärken sich durch bestimmte Anzeichen, die ein mögliches Fremdgehen vermuten lassen. Beispielsweise verweigert der Partner zunehmend Zärtlichkeiten. Im Bett herrscht ohne Vorwarnung Flaute. Andersherum kann es vorkommen, dass aus einem Flirt oder gar Seitensprung ein plötzlicher Anstieg sexueller Lust resultiert. Der Fremdgehende fühlt sich durch seine Eroberung wieder attraktiv und begehrenswert. Eine Hochstimmung ohne ersichtlichen Grund kann die Folge sein. Dennoch sollte man nicht den Fehler machen, die gute Laune des Partners als Grund für Verdächtigungen zu nehmen.

Weitere Anzeichen, die bei einem Seitensprung auftreten können sind:

  • plötzliche Geheimniskrämerei des Partners,
  • der Partner verlässt zum Telefonieren den Raum,
  • bei einem Telefonat wird wiederholt schnell aufgelegt, wenn Familienmitglieder das Zimmer betreten,
  • der Partner legt plötzlich mehr Wert auf sein Äußeres,
  • teure Anschaffungen, deren Verbleib unklar ist, werden getätigt,
  • Anrufer legen auf, ohne sich zu melden, wenn andere als der verdächtigte Partner ans Telefon gehen.

Wichtige Anmerkung: Hierbei kann es sich zwar um Anzeichen für Untreue handeln, ein Beweis erbringen diese allerdings nicht.

Was tun, wenn man einen Seitensprung seines Partners befürchtet?

Wer glaubt, dass er von seinem Partner betrogen wird, sollte nicht auf eigene Faust ermitteln. Misstrauische Fragen oder heimliche Blicke auf das Handy des vermeintlichen Fremdgehers erzeugen zusätzliche Spannung in der Partnerschaft. Durch das Verhalten drängt man den Partner in die Defensive. In der Folge zieht er sich möglicherweise zurück, was die befürchtete Trennung beschleunigen kann. Schlimmer noch: Wird der Partner zu Unrecht verdächtigt, ist das Vertrauensverhältnis stark geschädigt. Ob die Beziehung danach noch zu retten ist, ist fraglich.
Um das zu verhindern, sollten Betroffene die Ermittlungen einem Profi überlassen. Beispielsweise wissen geschulte Detektive der Detektei Lentz aus Frankfurt, wie sie einem Fremdgeher auf die Schliche kommen können. Diskret wird die verdächtigte Person unter die Lupe genommen. Als Beweis für deren Untreue dienen beispielsweise eindeutige Fotos. Bevor eine Detektei eingeschaltet wird, können Sie bei seriösen Ermittlern eine kostenfreie Beratung in Anspruch nehmen.

Warum führen Privatermittlungen nur selten zu einem eindeutigen Ergebnis?

Befürchtet man einen Seitensprung seines Partners, möchte man ihn am liebsten sofort zur Rede stellen. Allerdings liegt es in der Natur der Sache, dass Fremdgeher ihr Fehlverhalten vor den Augen von Familie und Freunden verbergen. Kaum einer wird mit einem eindeutigen Beweis seiner Untreue – beispielsweise der verräterischen Lippenstiftspur am Kragen – zur Haustür hereinmarschieren. Die verzweifelte Suche nach diesen Beweisen kann bei Personen, die den Betrug befürchten, Ängste schüren. Das Gefühl der Hilflosigkeit und der Demütigung verstärkt sich. In der Folge nimmt das Risiko für unüberlegte und voreilige Handlungen zu.
Beispielsweise lässt man sich dazu hinreißen, heimlich an der Schmutzwäsche des Partners zu schnuppern, um fremde Gerüche ausfindig zu machen. Sobald Betroffene merken, was sie da tun, beschämt sie ihr Verhalten. Der Kreislauf aus Angst, Unsicherheit und Scham führt unter Umständen zu psychischen Problemen wie einer depressiven Verstimmung.
Tragen die Ermittlungen auf eigene Faust keine Früchte, zieht man schlimmstenfalls Familienmitglieder und Freunde in die Suche nach Beweisen hinein. Eine Befragung von Freunden und Bekannten kann für alle Beteiligten unangenehm und peinlich enden. Teilweise kann sie das Misstrauen sogar verstärken. Der Glaube, dass Freunde des oder der Verdächtigten das Fremdgehen decken, führt zu einer regelrechten Hexenjagd. An diesem Aktionismus können sogar langjährige Freundschaften zerbrechen.

Warum lassen sich Männer und Frauen zu einem Seitensprung hinreißen?

Häufig resultiert ein Seitensprung aus der Unzufriedenheit in der eigenen Beziehung. Die Fremdgeher fühlen sich von ihren Partnern beispielsweise nicht beachtet oder zu wenig gewürdigt. Ebenso führen stressige Situationen, die den Beziehungsalltag auf den Kopf stehen, zu Spannungen in der Partnerschaft. In der Schwangerschaft spielen beispielsweise die Hormone der werdenden Mütter verrückt. Teilweise können deren Partner damit nicht umgehen. Sie suchen nach einer Möglichkeit:

  • die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen,
  • Druck abzubauen oder
  • einfach Distanz zwischen sich und die schwierige Situation zu bringen.

Ein ungeplanter Seitensprung ist eine mögliche Folge. Doch ob spontan oder von langer Hand geplant – speziell in Stresssituationen, die beide Partner miteinander meistern sollten, erschüttert das Fremdgehen die Vertrauensbasis massiv.
Doch nicht nur stressige Situationen – dazu können auch Krankheit oder Tod eines Familienmitglieds gehören – sind Ausgangslagen für einen Seitensprung. Manchmal ist das Gegenteil der Fall und Fremdgeher fühlen sich von der Routine in der Partnerschaft gelangweilt. Sie flirten mit anderen, um die eigene Anziehungskraft unter Beweis zu stellen und ihr Selbstwertgefühl aufzupolieren.
lic/news.de

Wenn Sie an Foren interessiert sind, können Sie Forum.BuradaBiliyorum.Com besuchen.

Wenn Sie weitere Gesundheit lesen möchten, können Sie unsere Gesundheit kategorie besuchen.

Quelle

Check Also

#Gerd Ruge ist tot: Trauer um Reporter-Legende! Langjähriger ARD-Korrespondent verstorben

„Gerd Ruge ist tot: Trauer um Reporter-Legende! Langjähriger ARD-Korrespondent verstorben“ Nach dem Zweiten Weltkrieg war …

#"PUR+" am Samstag bei ZDF verpasst?: Wiederholung des Kindermagazins online und im TV

„"PUR+" am Samstag bei ZDF verpasst?: Wiederholung des Kindermagazins online und im TV“ Am Samstag …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.