Mit Windows 11 kommen einige Neuerungen, die nicht allen Nutzern gut gefallen. Das neue Kontextmenü ist zum Beispiel nicht jedermanns Sache. Mit einem kostenlosen Tool lässt sich das alte Menü von Windows 10 ganz einfach wiederherstellen.

Windows 11: Tool bringt altes Kontextmenü zurück

Windows 11 steht in der finalen Version bereit und viele Nutzer haben sich mit dem Nachfolger von Windows 10 bereits auseinandergesetzt. Wie bei jedem Versionssprung gibt es einige Änderungen, die auf den ersten Blick nicht viel Sinn ergeben. Falls auch der zweite Blick nur für Kopfschütteln sorgt, dann muss nachgeholfen werden. Genau hier setzt ein neues und kostenloses Tool an, mit dem ein Ärgernis von Windows 11 aus der Welt geschafft wird.

Das kleine Programm mit der Bezeichnung „Windows 11 Classic Context Menu“ macht genau das, was der Name schon stark vermuten lässt. Wer sich nicht mit dem Kontextmenü von Windows 11 anfreunden möchte, der kann das neue Tool schnell installieren und hat eine Sorge weniger.

Das Rechtsklick-Menü von Windows 11 ist schon früh in die Kritik geraten, weil es nach Ansicht mancher Nutzer umständlicher ist, als es sein müsste. Für manche täglichen Aufgaben muss nämlich zunächst auf „Weitere Optionen anzeigen“ geklickt werden. Ein unnötiger Schritt, finden Kritiker, da ein Kontextmenü eigentlich immer den genauen Kontext darstellen sollte. Auch bei älteren Office-Versionen hatte Microsoft mitunter nicht gleich alle Möglichkeiten angezeigt.

Im Video: So ändert ihr das Hintergrundbild bei Windows 11.

Microsoft: Kontextmenü wild gewachsen

Während der Entwicklung von Windows 11 hat Microsoft die Notwendigkeit eines überarbeiteten Kontextmenüs erläutert. Das Unternehmen wies dabei auf die Tatsache hin, dass „das Kontextmenü seit Windows XP (…) 20 Jahre lang in einer ungeregelten Umgebung gewachsen war.“ Das Menü enthielt Microsoft zufolge einige Einträge, die von vielen Nutzern nicht verwendet wurden (Quelle: Windows Central).