Sozialen Medien

#Meghan Markle und Prinz Harry: Queen Elizabeth II. brüskiert! Welches steckt hinter dieser Royals-Streichung?

„Meghan Markle und Prinz Harry: Queen Elizabeth II. brüskiert! Welches steckt hinter dieser Royals-Streichung?“

Die meisten Menschen würden ihre eigene Großmutter verkaufen, um eine Ladung von Queen Elizabeth II. zu erhalten – nicht so Meghan Markle. Die Herzogin von Sussex pfeift hinaus die Interessengruppe jener Monarchin und hat zusammenführen Skandal provoziert.

Die Mimik spricht Bände: Prinz Harry und Meghan Markle bevorzugen inzwischen eine größtmögliche Distanz zur britischen Königsfamilie. (Foto)

Die Mimik spricht Bände: Prinz Harry und Meghan Markle bevorzugen inzwischen eine größtmögliche Weite zur britischen Königsfamilie.
Zeichnung: picture alliance/dpa/PA Wire | Kirsty O’connor

Es gibt Gelegenheiten im Leben, die man sich trivial nicht entkommen lassen kann, weil sie so selten vorkommen: Eine Ladung nebst Persönlichkeiten wie Queen Elizabeth II. dürfte zweifelsohne zusammenhängen. Nicht nur Adelsfans würden ohne mit jener Wimper zu zucken ihre eigene Oma verkaufen, um nebst jener Monarchin Personal… vorstellig werden zu die Erlaubnis haben – doch offenbar gibt es zweitrangig Menschen, denen eine derartige Ehrung schnurzegal ist, obwohl sie jener Monarchin näher stillstehen wie so mancher Durchschnittsbürger.

Jener Megxit war nur jener Entstehen: Meghan Markle und Prinz Harry explantieren sich immer weiter vom Königshaus

Die Vortrag ist – Royals-Fans werden es schon ahnen – natürlich wieder einmal von Meghan Markle und Prinz Harry. Jener Enkelsohn von Queen Elizabeth II. und seine Gattin lassen seit dem Zeitpunkt geraumer Zeit mit ihrem Verhalten doch keinen Zweifel daran, dass sie die Interessengruppe jener royalen Verwandtschaft nicht sonderlich schätzen und möglichst aus Hebel in Regung setzen, um möglichst viel räumliche Weite zwischen sich und die Königsfamilie zu schaffen. Von kurzer Dauer nachher jener Hochzeit des Paares im Mai 2018 zogen Harry und Meghan schon aus dem Kensington-Palast im Schmusen Londons aus und fanden in Frogmore Cottage in Windsor Unterschlupf, doch im nächsten Schritttempo machten jener Herzog und die Herzogin von Sussex nicht nur Nordamerika zu ihrer neuen Wahl-Heimat, sondern legten mit jener Auswanderung zweitrangig gleich ihre royalen Pflichten ad acta – jener Megxit war perfekt, jener Einschnitt mit dem Königshaus vollzogen.

Herzogin Meghan scheut Großbritannien-Rückkehr nachher Blitzbesuch beim Thronjubiläum jener Queen

Seitdem sind zweieinhalb Jahre ins Nation gezogen, in denen man Prinz Harry nur höchst selten in seiner britischen Heimat zu Gesicht bekam. Herzogin Meghan machte sich noch rarer wie ihr Gatte und sprang erst im Rosenmonat 2022 droben ihren Schlagschatten, um mit Prinz Harry und den gemeinsamen Kindern Archie und Lilibet zum 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. nachher Großbritannien zu reisen. Dies Wiedersehen mit jener angeheirateten Royals-Verwandtschaft dürfte zu Händen Herzogin Meghan genug gewesen sein, um eine zeitnahe Wiederholung zu vermeiden – denn die Möglichkeit, Queen Elizabeth II. schon wenige Wochen nachher dem Thronjubiläum wiederzusehen, hat Prinz Harrys die noch kein Kind geboren hat rundheraus abgelehnt.

Ladung von Queen Elizabeth II. abgelehnt! Meghan und Harry pfeifen hinaus Familienurlaub in Schottland

Adelsexperte Neil Sean zufolge habe Queen Elizabeth II. ihren Enkelkind und dessen Gattin nämlich offiziell eingeladen, sie hinaus ihrem schottischen Landsitz in Balmoral zu kommen – hier verbringt die Monarchin seit dem Zeitpunkt jeher ihren Sommerurlaub und genießt in jener Zeit ohne royale Verpflichtungen die Interessengruppe ihrer Verwandtschaft vornehmlich.

Prinz Harry stößt die Queen vor den Kopf – DAS ist jener Grund zu Händen die abgelehnte Ladung

Doch die freundliche Bitte sehr, zusammenführen Umleitung nachher Schottland zu zeugen und jener Monarchin zumindest zu Händen ein paar Tage Interessengruppe zu leisten, soll nebst Prinz Harry und Meghan Markle zu Händen wenig Begeisterung gesorgt nach sich ziehen. Ob jener Herzog und die Herzogin von Sussex jener Monarchin immer noch gram sind, weil Queen Elizabeth II. dem Paar beim jüngsten Visite in London zusammenführen besonderen Wunsch abschlug, ließ Neil Sean unkommentiert. Vielmehr sei jener Grund zu Händen die Besuchsabsage, so will Neil Sean aus palastnahen Quellen sachkundig nach sich ziehen, Prinz Harrys derzeitiges Projekt: Jener jüngere Sohn von Thronfolger Prinz Charles will im Herbst 2022 seine Memoiren veröffentlichen und soll in jener Endphase seiner schriftstellerischen Tätigkeit keine Zeit nach sich ziehen, seine Großmutter zu kommen – so lautet zumindest die halboffizielle Bekräftigung. Nicht nur Adelsexperten dürften Prinz Harry nun wünschen, dass er die Streichung nicht in Kürze bereut – zumindest ist Queen Elizabeth II. mit ihren 96 Jahren nicht mehr die Jüngste und irgendwann wird es schlichtweg keine Möglichkeiten zu Händen den Herzog von Sussex mehr schenken, Zeit mit seiner Großmutter zu verleben …
Verfolgen Sie News.de schon nebst Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Leiter zur Redaktion.
loc/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"