Nachrichten

#Wladimir Putin geschockt: Russen-Soldaten schießen sich selbst ab – 150 Söldner meutern

„Wladimir Putin geschockt: Russen-Soldaten schießen sich selbst ab – 150 Söldner meutern“

Während 150 russische Söldner den Überfall verweigern und nachdem Hause kutschieren, versagt dasjenige Luftabwehrsystem dieser Kreml-Streiter komplett. Welche fünf Beispiele offenbaren Putins Rückschläge dieser Woche.

Wladimir Putin musste auch in dieser Woche einige Rückschläge hinnehmen. (Foto)

Wladimir Putin musste gleichwohl in dieser Woche wenige Rückschläge hinnehmen.
Skizze: picture alliance/dpa/TASS | Alexei Druzhinin

Seither gut vier Monaten tobt dieser von Wladimir Putin entfesselte Angriffskrieg in dieser Ukraine. Es sind vier endlose Monate voller Schmerz und Angstgefühl. Trotzdem gleichwohl vier Monate, in denen die Ukrainer dem, zumindest von draußen betrachtet, übermächtigen Russland mutig entgegentreten und zu Händen ihre Ungezwungenheit ringen. Nicht ohne Hit! Denn gleichwohl in dieser Woche mussten Wladimir Putin und seine Truppe wenige Rückschläge hinnehmen, wie DIESE fünf Beispiele zeigen.

Anastasia Sawizkaja ist tot! Putin verliert 1. Soldatin im Ukraine-Krieg

Die verkettete Liste dieser toten Putin-Offiziere wird immer länger. Mit Anastasia Sawizkaja ist in dieser Woche einem Rapport zufolge jetzt die erste Soldatin Gefälligkeit. Die Schraubenmutter von zwei Kindern wurde in ihrer Heimatstadt Wolgograd beigesetzt. Die ganze Historie Vorlesung halten Sie hier noch einmal.

Kreml-Chef entsetzt! 150 Söldner verweigern Überfall und kutschieren nachdem Hause

Welche Nachricht dürfte Kreml-Dienstherr Wladimir Putin wohl so keiner Gefälligkeit nach sich ziehen: 150 russische Streiter nach sich ziehen in dieser Woche den Kampf im Ukraine-Krieg verweigert. Nachher ihrer Meuterei sollen sie in ihre Heimat zurückgekehrt sein. Die ganze Historie Vorlesung halten Sie hier noch einmal.

Luftabwehrsystem versagt! 12 Putin-Offiziere hinaus zusammensetzen Schlaghose getötet

Wladimir Putin war sicherlich außer sich. Während die russischen Schwefel-400-Luftabwehrsysteme komplett versagten, sollen in dieser Woche zwölf russische Offiziere zwischen einem einzigen Raketenangriff dieser ukrainischen Streitkräfte getötet worden sein. Die ganze Historie Vorlesung halten Sie hier noch einmal.

Kreml-Streiter schießen eigene Soldaten mit Mehrfachraketenwerfer ab

Dieser Überfall lief zu Händen Wladimir Putin gleichwohl nicht nachdem Plan. Wie in dieser Woche berichtet wurde, nach sich ziehen russische Truppen wieder einmal dasjenige Feuer hinaus eigene Soldaten eröffnet. Mit einem Mehrfachraketenwerfer zerstörten sie ihr eigenes Feldmunitionsdepot. Die ganze Historie Vorlesung halten Sie hier noch einmal.

Keine Ausrüstung mehr! Russen ringen mit 70 Jahre alten Traktoren

Geht Wladimir Putin im Ukraine-Krieg etwa die moderne Ausrüstung aus? Einem Geheimdienstbericht zufolge, dieser in dieser Woche veröffentlicht wurde, ringen die russischen Soldaten mittlerweile mit „Traktoren“ aus dieser Zeit des Kalten Krieges an dieser Kampfplatz. Die ganze Historie Vorlesung halten Sie hier noch einmal.
Verfolgen Sie News.de schon zwischen Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Litze zur Redaktion.
rut/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"