Nachrichten

#Schock-Warnung: So gefährlich wie Atomwaffen! Künstliche Intelligenz könnte Weltkrieg drücken

„Schock-Warnung: So gefährlich wie Atomwaffen! Künstliche Intelligenz könnte Weltkrieg drücken“

Eric Schmidt war Geschäftsführer von Google. Nebst einer Sicherheitsdiskussion warnte er jetzt vor dem ungehemmten Wettrüsten mit Künstlichen Intelligenzen. Solche könnten durchaus so gefährlich wie Atomwaffen sein, erklärte er.

Könnten Künstliche Intelligenzen eine Apokalypse auslösen? (Foto)

Könnten Künstliche Intelligenzen eine Götterdämmerung drücken?
Portrait: AdobeStock / de Klasse (Symbolbild)

Es klingt wie dasjenige Skript aus einem Hollywood-Kassenschlager. Maschinen, angetrieben von einer Künstlichen Intelligenz (KI), zur Folge haben Krieg gegen Menschen und andere Maschinen. Eric Schmidt, dieser ehemalige Geschäftsführer von Google, ließ jetzt im Kontext einer Podiumsdiskussion hinauf dem Aspen Security Panel (siehe Video-Clip weiter unten) eine eindringliche Warnung vom Stapel. Er zeigte sich alarmiert und erklärte, dass Künstliche Intelligenzen durchaus so gefährlich wie Atomwaffen sein könnten. Er forderte von dort zusammensetzen Rahmen zum Besten von eine „reziprok abgesicherte Vernetzung“, um zu verhindern, dass die Welt in einem von Robotern ausgelösten Schlag endet.

Furcht vor Weltkrieg durch KI-„Wettrüsten“ von VR China und den USA

In Anspielung hinauf dasjenige so genannte KI-„Wettrüsten“ zwischen VR China und den USA sagte Schmidt, die beiden Länder könnten ungewollt zusammensetzen Konflikt mit Hilfe von KI drücken, wenn sie nicht zusammensetzen Vertrag obig eine friedliche Nebeneinanderbestehen aushandeln. Schmidt, dieser von 2001 solange bis 2011 Geschäftsführer von Google war, sagte dem Panel: „In den 1950er und 60er Jahren nach sich ziehen wir eine Welt geschaffen, in dieser es eine Regel zum Besten von Atomtests gab, die keine Überraschungen zuließ, und schließlich wurden sie verboten.“

Dies sei ein Paradebeispiel zum Besten von „ein ausgewogenes Verhältnis von Vertrauen oder mangelndem Vertrauen, es ist eine Regel, die keine Überraschungen zulässt. meine Wenigkeit bin sehr sorgsam, dass die amerikanische Sichtweise hinauf VR China und homosexuell den Leuten erlauben wird, zu sagen: „Oh mein Gottheit, die zur Folge haben irgendetwas im Schilde“, und damit eine Klasse von Verwirrung beginnt“, erklärte er weiter. Es ist nichts anderes denn die Furcht vor einem neuen Weltkrieg, die wieder einmal mitschwingt.
Vorlesung halten Sie nebensächlich: Putin-Bluthund prophezeit „ausgewachsenen Krieg“ und ruft zum Sturz hinauf

„Wir nach sich ziehen niemanden, dieser daran arbeitet“ – Keine Reglementieren zum Besten von KI-Wettrüsten

Für jedes Schmidt steht außer Frage: „Man beginnt eine Sache, im Kontext dieser man, weil man aufrüstet oder sich vorbereitet, die andere Seite triggert. Wir nach sich ziehen niemanden, dieser daran arbeitet, und doch ist die KI so mächtig.“ Er wies außerdem darauf hin, dass die Welt erst nachher den verheerenden Auswirkungen dieser Atombombenabwürfe hinauf Hiroshima und Nagasaki während des Zweiten Weltkriegs eine Vereinbarung zum Verbot von Atomtests getroffen hat.
Nachgehen Sie News.de schon im Kontext Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Leitung zur Redaktion.
rut/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"