Technologie

#Genau wie Apple: Samsung hat ein Smartphone-Problem

„Genau wie Apple: Samsung hat ein Smartphone-Problem“

Unlust Samsung Galaxy A53 soll die Produktion stark sinken. (Bildquelle: GIGA)

Samsung ist zwar dieser größte Smartphone-Hersteller dieser Welt, doch dasjenige bedeutet nicht, dass sich die Handys von selbst immer besser verkaufen. Nachdem Apple muss nicht zuletzt Samsung jetzt nachsteuern. Gründe pro dasjenige Vorgehen gibt es viele – genau wie zwischen Apple.

Samsung produziert weniger Smartphones

Wenn Apple pro heuer schon mit einer iPhone-Flaute rechnet und die Produktion um 20 Mio. Smartphones reduziert, dann sieht es pro die anderen Smartphone-Hersteller dieser Welt noch düsterer aus. Und genau dasjenige bestätigt sich jetzt. Nachdem Apple muss nicht zuletzt Samsung die Produktion pro heuer um 30 Mio. Smartphones reduzieren (Quelle: mk). Im Prinzip wollte sich Samsung wieder mehr in Richtung 300 Mio. Smartphones prosperieren, doch daraus wird wohl vorerst nichts.

Die Gründe liegen uff dieser Hand. Wie schon zwischen Apple sollen die hohe Inflation, dieser Krieg in dieser Ukraine und die Stellung zwischen den Zulieferern die Hauptgründe sein. Zweierlei Unternehmen rechnen mit einem schwierigen Jahr beim Smartphone-Verkauf. Wer kann, wird sein Handy mit Sicherheit noch irgendetwas länger behalten und verwenden, im Vorfeld ein Neukauf ansteht. Samsung und Apple versorgen ihre Smartphones sehr nachhaltig mit Updates, sodass hier zumindest kein Sicherheitsproblem verwendet werden dürfte. Sollte sich die Situation uff dieser Welt nicht verbessern, in Betracht kommen Experten zudem davon aus, dass die Produktion weiter heruntergefahren wird.

Vornehmlich solche beiden Samsung-Handys sollen pro hohe Verkaufszahlen sorgen:

Andere Smartphone-Hersteller dürften nicht zuletzt betroffen sein

Die Analysten nach sich ziehen sich zwar bisher nur Apple und Samsung vorgeknöpft, doch nicht zuletzt andere Smartphone-Hersteller dürften von dieser Fortentwicklung betroffen sein. Vornehmlich Xiaomi könnte ebenfalls darunter leiden. Dies gilt nicht zuletzt pro andere chinesische Smartphone-Hersteller. Dies Jahr 2022 wird nicht leichtgewichtig pro die Gewerbe. Wie schlimm es im Endeffekt wirklich wird, versiert wir in den kommenden Monaten.

Du willst keine News rund um Technologie, Games und Popkultur mehr verpassen?
Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns uff Facebook
(GIGA Tech,
GIGA Games)
oder Twitter (GIGA Tech,
GIGA Games).

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"