Panorama

#Todes-Drama in Florenz (Italien): Sex-Spiel ging schief! Mann (40) tot in Luxushotel entdeckt

„Todes-Drama in Florenz (Italien): Sex-Spiel ging schief! Mann (40) tot in Luxushotel entdeckt“

Dieses erotische Ereignis endete divergent qua geplant: In einem Luxushotel in Florenz (Italien) ist ein 40 Jahre alter Engländer zu Tode gekommen. Seine Partnerin konnte schwergewichtig zerrissen Hilfe rufen, nachdem ein Sex-Spiel schiefging.

Nachdem ein ausländischer Gast in einem Hotel in Florenz zu Tode kam, ermittelt die Polizei (Symbolfoto). (Foto)

Nachdem ein ausländischer Gast in einem Hotel in Florenz zu Tode kam, ermittelt die Polizei (Symbolfoto).
Skizze: Adobe Stock / nito

Tödliches Drama im Luxushotel: Ein bizarrer Todesfall hat die Stadt Florenz in Italien erschüttert. Britischen Medienberichten zufolge starb dort ein 40 Jahre alter Mann, qua er sich mit seiner drei Jahre älteren Partnerin frivolen Spielchen hingab und eine Sex-Praktik schief ging.

Sex-Spielchen im Hotel geht schief: Britischer Urlauber (40) tot in Luxushotel entdeckt

Im Continental-Hotel, malerisch an jener Ponte Vecchio gelegen, die gut den Strahl Arno führt, ereignete sich die Trauerspiel am Morgiger Tag des 16. Juli 2022. Welcher 40-Jährige und seine Hostess, beiderartig britische Staatsbürger, hätten am Vorabend in jener Jugendgästehaus eingecheckt und sich offenbar in jener Nacht sexuellen Ausschweifungen hingegeben. In den frühen Morgenstunden wurde jedoch ein Zimmermädchen von jener 43-jährigen die noch kein Kind geboren hat um Hilfe gebeten – die Britin hatte Schnittverletzungen am ganzen Leib und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Dort wird die die noch kein Kind geboren hat nun versorgt, dem „Daily Star“ zufolge soll ihr Zustand seriös, dagegen stabil sein.

Partnerin (43) rief schwerverletzt Hilfe – Polizei ermittelt nachdem Todesdrama in Hotelzimmer

Weniger nachsichtig ging jener Zwischenfall pro den 40-Jährigen aus, jener wie seine Hostess aus dem Norden Englands stammen soll. Welcher Mann wurde in dem Hotelzimmer leblos aufgefunden und konnte von Rettungskräften nicht mehr wiederbelebt werden.
Noch ist nicht letztlich geklärt, welches genau zu den Verletzungen jener die noch kein Kind geboren hat und zum Tod des Mannes führte. Die Polizei verfolge italienischen Medienberichten zufolge weiter den Ermittlungsansatz, eine Streitigkeit zwischen den beiden Briten sei gewaltsam eskaliert. Daneben stehe jedoch vorrangig die These im Raum, eine Sex-Praktik sei dem Paar entglitten und habe tödliche Konsequenzen gehabt. Hotelgäste in benachbarten Zimmern hätten sich von kurzer Dauer vor dem Leichenfund zwischen dem Hotelpersonal gut Lärmbelästigung aus dem Zimmer des britischen Paares beschwert, heißt es.
Genauso lesenswert: Penis bleibt in Tür stecken! Notarzt-Kapitaleinsatz zwischen irrem Sex-Spielchen

Medienberichte: Verstorbener Hotelgast in englischer Rugby-Star

Zwischen dem verstorbenen 40-Jährigen soll es jener „U-Bahn“ zufolge sich um zusammenführen Mann namens Ricky Bibey aus Manchester gehandelt nach sich ziehen, jener einst qua Rugby-Spieler Karriere machte. Welcher Leib des Briten habe ebenfalls Schnittverletzungen aufgewiesen, jedoch werde qua Todesursache ein tödlicher Krampfanfall vermutet. Die Kriminalbeamter warten nun darauf, dass die verletzte 43-Jährige vernehmungsfähig ist, um weitere Einzelheiten zum Geschehen zu routiniert. In jener Zwischenzeit sei die Spurensicherung damit beschäftigt, dies Hotelzimmer qua Ort des Geschehens zu untersuchen.
Hinterher gehen Sie News.de schon zwischen Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Kabel zur Redaktion.
loc/news.de

Quelle

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"